2022

NOVOMATIC zu einer der wertvollsten Marken Österreichs gekürt

Vienna Economic Forum freut sich über die weiteren Erfolge des VEF- Kooperationspartners NOVOMATIC AG, vertreten im VEF- Vorstand durch Herrn DI Ryszard Presch als VEF- Vizepräsident, informieren zu dürfen.

Hier geht es zu der Presseaussendung.

VEF logo

Vienna Economic Forum - Kooperationspartner Novomatic AG : Gratulation zum erfolgreichen dritten NOVOMATIC-Company Day

Vienna Economic Forum (VEF) freut sich, über den großen 
Anklang beim dritten NOVOMATIC-Company Day zu informieren und zu diesem erfolgreichen und sehr wichtigen für die Mitarbeiter Tag, zu gratulieren!

Hier geht es zu der Presseaussendung.

 

VEF logo

 

Intensives Zukunftsgespräch im BAN KI-MOON CENTRE for Global Citizens in Wien

Am 13. Juni durfte Frau Botschafterin a.D. Dr. Elena Kirtcheva, Vorstandsmitglied und Generalsekretärin des Vienna Economic Forum, den ehemaligen Bundespräsidenten der Republik Österreich, Dr. Heinz Fischer (2004-2016), Patron des Vienna Economic Forum, zu einem Arbeitsgespräch in den Räumen des BAN KI-MOON CENTRE for Global Citizens in Wien besuchen.

Bei einem intensiven Gedankenaustausch wurde über die Herausforderungen der Zeit gesprochen, die regional, europäisch, und weltweit die Werte der Zusammenarbeit erkennen lassen.

2022 Treffen mit Herrn BP Dr. Fischer 2

VEF logo

 

Völker- und Europarecht- Studenten aus Hochschule für Rechtswissenschaft Hamburg, zum Praktikum- Besuch beim Vienna Economic Forum

Nach der Pause der Pandemie- Zeit hat Prof. Dr. Jörn Axel Kämmerer, Leiter des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht an der Bucerius Hochschule für Rechtswissenschaft, Hamburg, wieder eine Praktikum- Reise mit einer Gruppe seiner Studenten nach Wien organisiert.

In den Räumlichkeiten des Vienna Economic Forum (VEF), am 19. Mai 2022, haben die Studierenden sehr interessiert und engagiert mit der VEF -Generalsekretärin Botschafterin a.D. Dr. Jur. Elena Kirtcheva verschiedene Aspekte des Internationalen Völkerrechts diskutiert. Es wurde über das Entstehen des Vienna Economic Forum und seine Entwicklung als Internationale Nichtregierungsorganisation (International NGO) gesprochen, wie auch über die Möglichkeiten einer weiteren Entwicklung als echte Internationale Organisation (IO) mit Sitz in Wien- was auch ein spezielles Thema der Unterricht von Professor Dr. Kämmerer ist.

Die angeregte akademische Diskussion ist in einer außerordentlich freundlichen, von Wissbegier bestimmten Atmosphäre verlaufen, wofür sich die Generalsekretärin Dr. Kirtcheva bei dem Prof. Dr. Kämmerer sehr herzlich bedankt hat.

Die beiden Seiten sehen gerne möglichen zukünftigen gemeinsamen Aktivitäten entgegen.

Studenten aus Bucerius Low School Prof. Dr. Jörn Axel Kämmerer

VEF logo

Der Präsident von Presidency of the Republic of Türkiye Investment Office Mr. Ahmez Burak DAGLIOGLU zum Zukunftsgespräch beim Vienna Economic Forum

Nach 2- tägigen erfolgreichen Veranstaltungen in Salzburg und Wien über die wirtschaftlichen Entwicklungen und Geschäftschancen in der Türkei, hat sich der Präsident of Invest in Türkiye Investment Office Mr. Ahmet Burak DAGLIOGLU, Mitglied des Vorstandes des Vienna Economic Forum, am 27. April 2022 zu einem Zukunftsgespräch in den Räumlichkeiten des Vienna Economic Forum in Prinz Eugen Straße 58, 4. Wiener Bezirk, begeben.

Bei dem intensiven Ideenaustausch haben sich der Investment Office Präsident Mr. Ahmet Burak DAGLIOGLU - langjähriger VEF -Kooperationspartner und Mitglied des VEF- Vorstandes, und Frau Botschafterin a.D. Dr. Elena Kirtcheva, Generalsekretärin von Vienna Economic Forum, über neue Impulse der weiteren und noch aktiveren Zusammenarbeit geeignet.

Thema des Gesprächs waren auch die am 16/17. Mai 2022 bevorstehende Vienna Economic Talks- Istanbul Meeting 2022, die 4. Istanbul- Veranstaltung durch die Jahre, die die beiden Parteien zusammen organisieren.

Dagliogly

Invest in Türkey Besuch VEF webseite

 

VEF logo

Delegation des Türkisch- Österreichischen Business Counsil von Foreign Economic Relations Board of Türkiye (DEIK) zu Besuch beim Vienna Economic Forum

Bei einem sehr konstruktiven und analytischen Arbeitsgespräch am 27. April 2022 in den VEF- Räumlichkeiten haben sich eine Delegation des Türkisch- Österreichischen Business Counsil von Foreign Economic Relations Board of Türkiye ( DEIK), langjähriger Strategische Partner of VEF und Frau Botschafterin a.D. Dr. Elena Kirtcheva, Generalsekretärin von Vienna Economic Forum ausführlich über die gegenwärtige Entwicklung und die notwendigen Initiativen für die VEF- Region ausgetauscht. Das Hauptthema des Gesprächs waren auch die am 16/17. Mai 2022 bevorstehenden Vienna Economic Talks- Istanbul Meeting 2022, wie auch neue Aspekte der weiteren und aktiveren Zukunftszusammenarbeit.

WEB DEIK

WEB DEIK 1

VEF logo

 

Jährliche Ordentliche Mitgliederversammlung des Vienna Economic Forum am 14. März 2022

Die ordentliche Mitgliederversammlung des Vienna Economic Forum (VEF) im Jahr 2022 fand am 14. März in den Räumlichkeiten der EVN Zentrale im Maria Enzersdorf unter der Gastgeberschaft von Herrn Mag. Stefan Szyszkowitz, VEF-Vorstandsmitglied, Sprecher des Vorstandes von EVN AG statt.

Mag. Szyszkowitz und der VEF-Präsident DI Peter Umundum, Vorstandsmitglied der Österreichischen Post AG eröffneten mit Begrüßung der anwesenden Mitglieder. Bevor der VEF-Präsident zur Tagesordnung überging, übergab er das Wort an die VEF-Generalsekretärin Botschafterin a. D. Dr. Elena Kirtcheva für einige Abschiedsworte vom plötzlich verstorbenen Gründungsvater und Ehrenpräsidenten von Vienna Economic Forum Vizekanzler a.D. Dr. Erhard Busek. In einer Schweigeminute gedachten alle Teilnehmer unseres hochgeschätzten Wegbegleiters, Freundes und Vorbildes Dr. Busek. Wir werden ihn alle schmerzlich vermissen!

Sehr emotional betroffen und mit deutlich zu merkender Bestürzung konnte die VEF- Generalsekretärin kurz über einige der wichtigsten Aktivitäten des Vienna Economic Forum im vergangenen schwierigen aber für VEF erfolgreichen Jahr 2021 berichten. Bezogen auf die Jahresplanung für 2022 kündigte sie die am 16.-17. Mai in VEF-Mitgliedsland Türkei bevorstehenden Vienna Economic Talks – Istanbul Meeting an, wo sich eine sehr gute Gelegenheit zur fruchtbaren Austausch zwischen hochrangigen Vertretern der Politik und Wirtschaft sowie zur vorantreibenden wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Unternehmen aus Österreich und aus den Ländern der Region Südosteuropa anbietet. 

Mit Dankbarkeit wandte sich Botschafterin a. D. Dr. Elena Kirtcheva an allen Anwesenden, die Vienna Economic Forum, auch unter den so herausfordernden Bedingungen unserer Gegenwart, weiterhin stark Unterstützen und auf dessen wachsenden Vernetzungspotential setzen. 

MV 2022 1 Family Foto
 
MV 2022 2 Family Foto 2
 
VEF-Präsident DI Peter Umundum informierte über die bei der Vorstandssitzung vom 21. Februar 2022 erfolgte Aufnahme neuer VEF- Mitglieder, wie folgt:

Als Mitglieder - Kooperationspartner:
- Vienna Insurance Group (VIG)
- Municipal Guarantee Fund of Sofia Municipality
- KI-Kelag International GmbH
 
Als Mitglieder - Juristische Personen:
- Frequentis AG
- Aryxe Group Holding OÜ
- Universität für National- und Weltwirtschaft Sofia
- OMEKS, d.o.o., Slovenia, Smart Building and Construction Company

Die neuen VEF- Mitglieder wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig willkommen geheißen.

Weiterhin hat die Mitgliederversammlung einstimmig die folgenden Entscheidungen getroffen:

- Herr Mag. Peter Höfinger, Mitglied des Vienna Insurance Group (VIG)- Vorstandes, wurde als Vorstandsmitglied und Vizepräsident des Vienna Economic Forum gewählt
- Herr Dr. Georg Bucher, Vorstandsmitglied, Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, wurde zum Vorstandsmitglied des Vienna Economic Forum gewählt
- Herr Dr. Nikolay Tsenkov, Manager of the Municipal Guarantee Fund of Sofia Municipality, wurde zum Vorstandsmitglied des Vienna Economic Forum gewählt
- Frau Dr. Nina Drakić, President, Chamber of Economy of Montenegro, wurde als Vorstandsmitglied des Vienna Economic Forum kooptiert

Als Mitglieder des Patronanzkomitees des Vienna Economic Forum wurden ernannt:
- S.E. Herr Kiril Petkov, Premierminister von Bulgarien 
- S.E. Herr Albin Kurti, Premierminister von  Kosovo
- I.E. Frau Natalia Gavrilița, Premierministerin von Moldau 
- S.E. Herr Dimitar Kovačevski, Premierminister von Nordmazedonien 
- S.E. Herr Nicolae-Ionel Ciucă, Premierminister von Rumänien 

Die Ehrenmitgliedschaft im Ehrenkomitee des Vienna Economic Forum wurde den folgenden Personen zuerkannt:
- Frau KR Prof. Mag. Dr. Gertrud Tauchhammer, Honorarkonsul von Kamerun und Honorargeneralkonsul von Tunesien, Herausgeberin von Society Magazin, VEF- Media Partner
- I.E. Frau Dr. Meglena Plugtschieva, ao. u. bev. Botschafterin der Republik Bulgarien in Montenegro
- Herr Botschafter a.D. Dr. Valentin Inzko, österreichischer Diplomat, ehem. Hoher Repräsentant der UN für Bosnien und Herzegowina

Als Mitglieder des Botschafterkomitees des Vienna Economic Forum wurden ernannt:
- S.E. Herr Osvit Rosoklija, außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter von Nordmazedonien in der Republik Österreich
- S.E. Herr Dr.h.c. Emilian Horatiu Hurezeanu, außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter von Rumänien in der Republik Österreich 
- S.E. Herr Alexander Gerzina, außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter von Slowenien in der Republik Österreich 
- S.E. Herr Dr. Vasyl Khymynets, außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter von Ukraine in der Republik Österreich
 
Innerhalb von einigen Wortmeldungen wurden Gedanken ausgetauscht über die herausfordernden Zeiten und vor allem über den Handlungsbedarf angesichts des tragischen Krieges in Ukraine. Es bildete sich Einigkeit in Hinsicht auf die Notwendigkeit einer intensiveren Ideengenerierung zwecks VEF Umpositionierung und Identifizierung von neuen Herangehensweisen, die die wichtige Rolle des Vienna Economic Forum in der Region hervorheben sollen.  Vor allem die in VEF stark vertretene und international aktive Unternehmensgemeinschaft soll ihre Einflusspotential ausbauen und damit einen bedeutenden Beitrag für den Frieden und für die Prosperität in der Region Südosteuropa leisten. Die aktive Teilnahme der VEF-Mitglieder an dem kommenden Istanbul Meeting wäre ein sehr guter Ausgangspunkt dafür. 

Das Team des Vienna Economic Forum dankt allen Mitgliedern für die ständige Unterstützung  und für das ständig zum Ausdruck gebrachte Vertrauen. Diese beflügeln uns, weitere Visionen zu entfalten und zu verwirklichen, um, wie in all den Jahren bis jetzt, für alle VEF Mitglieder, Partner und Freunde da zu sein!
 
 

 20220314 RI P1908

 

 

20220314 RI P1924

20220314 RI P1925

20220314 RI P1919

20220314 RI P2014

20220314 RI P2017

20220314 RI P1940

20220314 RI P1941

20220314 RI P1948

 

20220314 RI P1992

20220314 RI P1986

20220314 RI P1988

20220314 RI P1964

 

20220314 RI P1937

20220314 RI P1990

20220314 RI P2008

20220314 RI P1933

20220314 RI P1944

20220314 RI P1966

20220314 RI P1950

20220314 RI P1953

20220314 RI P1952

20220314 RI P1967

20220314 RI P1958

20220314 RI P1977

20220314 RI P1959

20220314 RI P1979

20220314 RI P1972

20220314 RI P1983 

20220314 RI P1904
 20220314 RI P1917
20220314 RI P1998
20220314 RI P1994
 
20220314 RI P2024
20220314 RI P1995
20220314 RI P2027
20220314 RI P2044
20220314 RI P2033
 
20220314 RI P2034
20220314 RI P2047
20220314 RI P2043
20220314 RI P2033
 
20220314 RI P2038
20220314 RI P2028
 

20220314 RI P2023

20220314 RI P2049

20220314 RI P2046

VEF logo

Vienna Economic Forum Strategic Partner Marmara Group Foundation
nimmt Abschied von Vizekanzler a.D. Dr. Erhard Busek
Gründungsvater und Ehrenpräsident von Vienna Economic Forum

 

Marmara nihmt Abschid von Dr. Busek

Anbei der Link zur Aussendung auf der MARMARA GROUP FOUNDATION -Website:

 

VEF logo
Vizekanzler a.D. Dr. Erhard Busek

Gründungsvater und Ehrenpräsident von Vienna Economic Forum

(* 25. März 1941 in Wien; † 13. März 2022)

 VEF nimmt Abschied von Dr. Busek

 

Wir alle sind fassungslos, dass unser lieber Freund, Gründungsvater und Ehrenpräsident von Vienna Economic Forum, Vizekanzler a.D. Dr. Erhard Busek gestern Nacht - einige Tage vor seinem 81. Geburtstag aus unserer Mitte gerissen wurde.

Mit Dr. Busek verliert Österreich einen großen Europäer und einen visionären Staatsmann. Bis zuletzt für europäische Themen engagiert, wirkte er als politischer Impulsgeber und als kritischer Vordenker. Er hat mit seinem Wirken sowohl die Volkspartei geprägt, wie auch ganz Österreich. Sein außergewöhnliches politisches Engagement ist weit über Österreichs Grenzen hinaus angesehen, und es war sein unermüdlicher Einsatz für die Demokratie und den europäischen Weg der VEF-Mitgliedsländer der Region Ost- und Südosteuropas, der ihn zu einem der Mitbegründern und zum treuen Begleiter des Vienna Economic Forum gemacht haben.

Dr. Busek war von 1991 bis 1995 Bundesparteiobmann der ÖVP. Von 1991 bis 1995 war er zudem Vizekanzler in der Großen Koalition mit der SPÖ und gleichzeitig zunächst Bundesminister für Wissenschaft und Forschung, ab 1994 Unterrichtsminister. Ab 1995 war der Jurist Vorstandsvorsitzender des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa, von 2005 bis 2016 Präsident des Vienna Economic Forums (VEF) und seit 2017 VEF-Ehrenpräsident.

Vienna Economic Forum wird ihn als große Persönlichkeit stets in bester Erinnerung behalten. Wir alle sind dankbar für die vielen Jahre der Zusammenarbeit, für seine große Leidenschaft, die er in die politische Arbeit mit eingebracht hat und damit für die Zeit, die wir mit ihm verbringen durften.

Mit Dr. Busek werden wir einen hochgeschätzten Wegbegleiter und einen richtigen Freund vermissen, der stets zu seinen Überzeugungen und Idealen gestanden ist und damit ein Vorbild für uns alle war.
Unsere Gedanken und unsere Anteilnahme gelten in diesen schweren Stunden seinen Angehörigen.


Im Namen aller Mitglieder von Vienna Economic Forum

Wien, 14. März 2022

VEF logo

In Memoriam Dr. Erhard Busek

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde von Vienna Economic Forum,

in großer Bestürzung geben wir davon Kenntnis, dass der Gründungsvater und Ehrenpräsident von Vienna Economic Forum Vizekanzler a.D. Dr. Erhard Busek in der Nacht auf 14 März 2022 verstorben ist.

Das ganze VEF-Team und Ich persönlich möchten hiermit unsere tiefste Trauer zum Ausdruck bringen.

Mit Dr. Busek werden wir einen hochgeschätzten Wegbegleiter und einen richtigen Freund vermissen, der stets zu seinen Überzeugungen und Idealen gestanden ist und damit ein Vorbild für uns alle war.

Seine politische Hingabe und seine Liebe zu Österreich und Europa, aber auch sein unermüdlicher Einsatz für die Demokratie und den europäischen Weg der Länder aus der VEF Fokusregion, von der Adria bis zum Schwarzen Meer, würden unvergesslich bleiben.

Dankbar für alles, was er für uns getan hat, nehmen wir Abschied.

Botschafterin a.D. Dr. Elena Kirtcheva

Gründer und VEF-Vorstandsmitglied

Generalsekretärin von Vienna Economic Forum 

Portrait Busek Erhard hohe Auflösung

VEF logo

Ordentliche Vorstandssitzung des Vienna Economic Forum am 21. Februar 2022

EditedImage

VS 2022 1
Die ordentliche Vorstandssitzung des Vienna Economic Forum (VEF) im Jahr 2022 fand am 21. Februar in der Wiener Zentrale des VEF- Gründungsmitglieds Vienna Insurance Group AG (VIG) statt.

Nach einer warmen Begrüßung seitens Herrn Mag. Peter Höfinger, Mitglied des VIG-Vorstandes und nominierter VEF- Vizepräsident, an allen Sitzungsteilnehmer im obersten Stock des Ringturmes, übernahm der VEF- Präsident DI Peter Umundum, Vorstand Paket & Logistik der Österreichischen Post AG, und führte durch die Tagesordnung.

Als wesentlicher Bestandteil der Sitzung berichtete die VEF- Generalsekretärin Botschafterin a. D. Dr. Elena Kirtcheva über die Aktivitäten des Vienna Economic Forum im vergangenen Jahr 2021 – ein weiteres besonderes und schwankungsreiches Jahr, das aber einen fruchtbaren Boden für immer mehr erfolgreiche VEF- Aktivitäten anbot.

IMG 3723

IMG 3729


Mittels des Organisierens und Mitorganisierens, sowie mit seiner aktiven Beteiligung an vielen, meistens hybriden/online, Veranstaltungen konnte VEF ein noch breiteres internationales Publikum erreichen. Dabei lag der Fokus von Vienna Economic Forum im vergangenen Jahr auf die stark beschleunigten Transformationsprozesse in Schlüsselbereiche wie Energie, Infrastruktur, Finanzen etc., sowie auf die verstärkte Vermittlung für Ausnutzen des enorm gestiegenen Potenzials des sog. „Nearshoring“, das mittlerweile zu einem zentralen gemeinsamen Nenner in der wirtschaftlichen Entwicklungsstrategien der VEF- Mitgliedsländer in der Region von der Adria bis zum Schwarzen Meer gewordenen ist.

Im Hintergrund der von VEF im Jahr 2021 organisierten wirtschaftspolitischen Gespräche auf höchste staatliche Ebene, wurde im Jahresbericht die stolze Tatsache hervorgehoben, dass Vienna Economic Forum seitens der offiziellen Wiener Behörden die Ehre erwiesen wurde, die eigene VEF- Fahne am Haus in der Prinz-Eugen-Straße 58, im Herzen des Botschaftsviertels, anbringen und wehen zu dürfen. Mit diesem symbolstarken Akt bekräftigte Vienna Economic Forum seinen hohen Status und das erlangte internationale Ansehen als die Europäische Wirtschaftsplattform mit Sitz in Wien!

Die Aufnahme neuer VEF-Mitglieder – als Kooperationspartner und Mitglieder-Juristische Personen hat der Vorstand einstimmig angenommen.

Des Weiteren wurde angenommen, der bevorstehenden Mitgliederversammlung die abgestimmten Änderungen im VEF- Vorstand sowie die Aktualisierungen im Patronanz-, Botschafter-, Ehrenkomitee zum Beschluss vorzuschlagen.

Die ordentliche Mitgliederversammlung des Vienna Economic Forum findet am 14. März 2022 in der Zentralle vom VEF-Kooperationspartner EVN AG in EVN Platz, 2344 Maria Enzersdorf statt.

Ein großes Dankeschön
für die ständige Unterstützung im vergangenen Jahr 2021 geht an alle engagierten VEF- Partner und Freunde.

IMG 3724

IMG 3725

IMG 3730

IMG 3726

VS 2022 2

VS 2022 3

VS 2022 4

 

VS 2022 5VS 2022 6

VS 2022 7

VS 2022 8

VS 2022 9

VS 2022 11

VS 2022 12

VS 2022 13

VS 2022 14 

VS 2022 14

VEF logoVienna Economic Forum - Kooperationspartner Novomatic AG zum vierten Mal in Folge als Austrian Leading Company ausgezeichnet


Vienna Economic Forum (VEF) freut sich zu berichten, dass der VEF-Kooperationspartner Novomatic, der rund 21.000 Mitarbeitern an mehr als 45 Standorten weltweit beschäftigt, erneut für seine gruppenweit nachhaltige Geschäftsstrategie, hohe Innovationskraft sowie Nachwuchsförderung von der unabhängigen, branchenübergreifenden Exzellenzplattform „Leitbetriebe Austria“ als Leitbetrieb ausgezeichnet wurde.

Zu dieser wichtigen Anerkennung für Novomatic AG, die gleichzeitig einer der größten Arbeitgeber Niederösterreichs ist, sowie zu den weiteren wichtigen Auszeichnungen für mitarbeiterfreundliche Betriebsklima, gratuliert VEF dem Kooperationspartner Novomatic AG und wünscht noch viele weitere Erfolge.

Hier geht es zu der Presseaussendung.

 Novomatic österreichischer Leitbetrieb Foto

VEF logo

 

Arbeitsbesuch des Vorstandsmitgliedes des Vienna Economic Forum - Wirtschaftsminister a.D. Herrn Aleksandar Vlahovic, Präsident der Serbian Association of Economists

Bei einem analytischen und konstruktiven Arbeitsgespräch am 8. Februar 2022 in den VEF- Räumlichkeiten haben sich Herr Wirtschaftsminister a. D. Aleksandar Vlahovic, Präsident der Serbian Association of Economists und Mitglied des Vorstandes des Vienna Economic Forum und Frau Botschafterin a.D. Dr. Elena Kirtcheva, Generalsekretärin von Vienna Economic Forum ausführlich über die gegenwärtige Entwicklung und die notwendigen Initiativen für die VEF- Region ausgetauscht, über die neuen Aspekte der weiteren und aktiveren Zusammenarbeit gesprochen und Weichen für deren Entwicklung in der Periode 2o22/2023 gestellt.

Mr. Vlahovic VEF Besuch 2

VEF logo

VEF- Delegation zu Besuch in Moldau

Die diesjährigen internationalen Aktivitäten von Vienna Economic Forum starteten mit einer high-level Arbeitsvisite der beiden VEF- Vizepräsidenten - Herrn Dr. Ognian Donev, Exekutivdirektor und Vorstandsvorsitzender von Sopharma PLC, und Herrn Mag. Heinz Messinger, Managing Director, AME International GmbH, in dem VEF- Mitgliedsland Moldau.

105 Moldau

Foto rechts: I.E. Frau Natalia Gavrilița, Premierministerin der Republik Moldau links: VEF Vizepräsidenten, Herr Dr. Ognian Donev, Exekutivdirektor und Vorstandsvorsitzender von Sopharma PLC and Herr Mag. Heinz Messinger, Managing Director, AME International GmbH

Dank der hervorragenden Zusammenarbeit zwischen VEF und den Vertretern der moldauischen Regierung wurden vor Ort im Rahmen des 2-tägigen Besuchsprogramms (25. - 27. Jänner 2022) eine Reihe an hochrangigen Arbeitsgesprächen absolviert.

Im ersten Treffen mit S. E. Herrn Sergiu Gaibu, Wirtschaftsminister der Republik Moldau und Herrn Stelian Manic, Direktor der Investitionsagentur der Republik Moldau, haben die VEF Vizepräsidenten die Meilensteine der im Land realisierten wirtschaftlichen Projekte von Sopharma PLC und AME International GmbH präsentiert sowie die Aussichten für Investitionsausbau besprochen.

In einem weiteren Gespräch mit I.E. Frau Ala Nemerenco, Ministerin für Gesundheitswesen der Republik Moldau, wurden, unter Berücksichtigung der aktuellen Herausforderungen, Schwerpunkte im Weiterentwicklungsprozess des Gesundheitssystems erörtert, die sich im Interessensbereich der beiden VEF- Kooperationspartner befinden.

Bei der Besprechung mit S.E. Herrn Dumitru Budianschi, Finanzminister der Republik Moldau, ging es sowohl um den heimischen Bankensektor als auch um den aktuellen Stand der Finanzierungsmöglichkeiten für ausländische Investitionsprojekte. In einem abschließenden Gespräch wurden die beiden VEF- Vizepräsidenten, in Begleitung von Herrn Nikolay Borissov, Direktor der Moldindconbank S.A, von I.E. Frau Natalia Gavrilița, Premierministerin der Republik Moldau und Mitglied des VEF- Patronanzkomitees empfangen. Zur Diskussion mit der Premierministerin standen Themen von Bedeutung für das Investitionsklima in Moldau, wie z.B. die auf die intensive intergouvernementale Zusammenarbeit zwischen Moldau und Österreich beruhende gute Praxis von Finanzierungen für interessierte Investoren.

Als Mitglied des VEF- Patronanzkomitees bekam Premierministerin Natalia Gavrilița die VEF- Agenda für Jahr 2022 präsentiert und wurde zur Teilnahme am 19. Vienna Economic Forum im November dieses Jahres eingeladen. Darüber hinaus wurden die möglichen Schritte zu Moldau ausgerichteten Wirtschaftsgesprächen in Vienna Economic Talks- Format in Betracht gezogen.

Für die ausgezeichnete Zusammenarbeit zwischen VEF und Republik Moldau übergab die Delegation, im Namen des VEF- Vorstands, I.E. Premierministerin Natalia Gavrilita für Ihre Unterstützung als Mitglied des VEF-Patronatskomitees das "Ehrenzeichen des Vienna Economic Forum".

107 Moldau

 

109 Moldau

Die VEF- Vizepräsidenten, Herr Dr. Ognian Donev, Exekutivdirektor und Vorstandsvorsitzender von Sopharma PLC, und Herr Mag. Heinz Messinger, Managing Director, AME International GmbH übergaben I.E. Frau Natalia Gavrilița, Premierministerin der Republik Moldau das "Ehrenzeichen des Vienna Economic Forum".

113 Moldau

Foto rechts: I.E. Frau Ala Nemerenco, Ministerin für Gesundheitswesen der Republik Moldaulinks: VEF- Vizepräsident, Herr Mag. Heinz Messinger, Managing Director, AME International GmbH

115 Moldau

Foto links: Herrn Stelian Manic, Direktor der Investitionsagentur der Republik Moldau, S.E. Herr Sergiu Gaibu, Wirtschaftsminister der Republik Moldau, rechts: VEF- Vizepräsidenten, Herr Mag. Heinz Messinger, Managing Director, AME International GmbH und Herr Dr. Ognian Donev, Exekutivdirektor und Vorstandsvorsitzender von Sopharma PLC, Bulgarien

 

118 Moldau

 

116 Moldau

 

114 Moldau

Foto links: VEF- Vizepräsidenten, Herr Mag. Heinz Messinger, Managing Director, AME International GmbH und Herr Dr. Ognian Donev, Exekutivdirektor und Vorstandsvorsitzender von Sopharma PLC, Bulgarien mit S.E. Herrn Sergiu Gaibu, Wirtschaftsminister der Republik Moldau und Herrn Stelian Manic, Direktor der Investitionsagentur der Republik Moldau

 

VEF logo

Wiederholte gesetzliche Betätigung der Zuerkennung der Rechtsstellung von Vienna Economic Forum als Internationale Nichtregierungsorganisation ( INGO)

Vienna Economic Forum (VEF) verkündet mit großer Freude und Stolz seine Wiederauflistung in der mit 1.1.2022 in Kraft getretenen neuen Verordnung über Zuerkennung der Rechtsstellung einer Internationalen Nichtregierungsorganisation (INGO)

Die gegenwärtig vom Bundesminister für europäische und internationale Angelegenheiten im Einvernehmen mit dem Bundesminister für Arbeit und dem Bundesminister für Inneres erlassene Verordnung bestätigt ununterbrochen den INGO Status von VEF, der Vienna Economic Forum ursprünglich mit offiziellem Bescheid des Bundesministers für europäische und internationale Angelegenheiten vom 7. Jänner 2011 eingeräumt wurde.

Die langjährige staatliche Anerkennung von Vienna Economic Forum als INGO bestätigt die zahlreichen VEF Erfolge bei der Unterstützung der grenzübergreifenden Interaktion zwischen Wirtschaft und Politik, die auf die strikte Befolgung des Neutralitätsprinzips und die schrittweise geschaffene internationale Vertrauensbasis beruhen.

Für Vienna Economic Forum ist es eine Ehre mittels seiner Tätigkeit Österreich weiterhin als Wirtschaftsstandort stärken zu dürfen, und stets zu der wirtschaftlichen Zusammenarbeit und Entwicklung aller VEF- Mitgliedsländer als eine Wirtschaftsregion, die immer näher zusammenwächst, beizutragen.